Die Zigarette danach

Antoine Laurain - Die Zigarette danach - Rezension
Antoine Laurain - Die Zigarette danach

„Wenn man eine Laufbahn als Raucher einschlägt, begeht man im Normalfall nur Selbstmord. Die Umstände haben dazu geführt, dass ich der Mörder anderer geworden bin. Man darf darin keine Auswirkung des Passivrauchens sehen, denn was das Morden angeht, war ich sehr aktiv. Sehr aktiv.“ Na, wenn das kein ehrliches Bekenntnis gleich auf der dritten Seite des herrlichen Romans ist. Man verschlingt das Buch, liest manche Passagen doppelt, weil sie einfach zu schön sind, zu zynisch, zu witzig zu schlagfertig, zu skurril. Eine wunderbare Geschichte, flott und so ehrlich erzählt, als säße da jemand neben einem in irgendeiner Bar bei einem guten Glas Wein. Da darf die Zigarette natürlich nicht fehlen. Und genau um die dreht sich hier alles…oh ja, mir ging es auch mal so….


Fabrice heißt er, der Held dieses Romans, und er hat alles, was man sich wünschen kann, eigentlich könnte er ein ganz unspektakuläres Leben leben, aber, dann wäre dieser Roman nicht entstanden. Fabrice, der sich an die Spitze eines Top- Headhunter- Unternehmens in Paris hochgearbeitet hat, dessen Frau eine nicht minder erfolgreiche Kuratorin ist, dessen Tochter mitten in nicht langweiliger Pubertät steckt, er ist ein starker Raucher. Er, der „erfahrene Raucher“ mit zwei Schachteln pro Tag, seit 15 Jahren selbstverständlich auch in seinem Büro, und dann: als „das Rauchverbot mit der Geschwindigkeit eines Pulverschweifs“ sich ausbreitet, gerät Fabrice in die Klemme: „Zum Psycho- Krieg an meinem Arbeitsplatz kam nun der bei mir zu Hause. Zwei Fronten. Ein Mann allein. Ich würde verlieren.“ Fabrice gibt dem Wunsch seiner Frau nach, geht zu einem Hypnotiseur und siehe da: zack, die Lust aufs Rauchen ist weg.

Fabrice aber fühlt sich keineswegs glücklich, fühlt sich eher wie ein „nichtrauchender Doppelgänger“ seiner selbst, „Ich war tabakfrigide“. Erst ein tödliches Ereignis wird es sein, das ihm diese Lust wiederbringt. In einem Streit, natürlich geht es um Zigaretten, schubst er unabsichtlich einen Mann vor den Zug. Danach tiefer Schreck und der erste Zug an der Zigarette. „Der leichte Schauer, der im Bauch hochsteigt, das Gefühl, dass das Blut schneller durch die Adern fließt, die Liebkosung der Nikotinfee…. Die Lust war zurückgekehrt.“ Aber sie wird auch wieder sehr schnell verschwinden, und dann? Was tun? Was hatte der Hypnotiseur in ihm angerichtet?

Antoine Laurain, in seinem Heimatland Frankreich ein absoluter Bestsellerautor beschreibt mit fast seziererischer Genauigkeit die Gesten, die Gefühle, die Gewohnheiten eines Rauchers, entlarvt ihre Gedanken, ihre Sucht, ihre Ausflüchte und Lügen, ihr ewig schlechtes Gewissen, das Hin- und Hergerissensein zwischen vernünftiger Begründung, doch endlich mit dem Rauchen aufzuhören und der zuckersüßen Suchtrufe, die sirenenartig einlullen und betören und schließlich siegen. „Das Nikotin in meiner Lunge befreite die Endorphine wie Lava aus einem explodierenden Vulkan.“ Für Nichtraucher ein humorvoller, bitterböser und beschwingter Thriller, für Raucher, die die Situation kennen, wenn man abends keine Zigarette mehr hat und sich fragt, wo der nächste noch geöffnete Kiosk ist, eine tief an die Nikotin- Seele gehende schicksalsträchtige Geschichte. Wie sagte ein Leser: „Helmut und Loki hätten ihre helle Freude an diesem Buch gehabt.“

Aber, fest versprochen, nicht nur die beiden.

 

 

Die Zigarette danach
Antoine Laurain
Atlantik Verlag
Übersetzt von Sina de Malafosse
ISBN: 9783455650464
240 Seiten, 16 Euro

Hier beim Buchhändler vor Ort bestellen:



Hier direkt kaufen

oder bei amazon

Anzeige



Über Barbara Wegmann 92 Artikel
Viele Jahre Redakteurin und Moderatorin beim Hörfunk, mittlerweile freie Journalistin und Sprecherin für Blinde und Sehbehinderte, Großer Fan von schönen Kinderbüchern, Bildbänden und fesselnden Krimis. Und das Schönste: die Neugier auf neue Bücher wird man einfach nicht mehr los.......

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*