50 Delikatessen/ 50 Filme

50 Delikatessen / 50 Filme
50 Delikatessen / 50 Filme

Ach, wie schade, denn so genial die Idee des Buches ist, so wenig gelungen ist die Umsetzung. 50 Filme, symbolisiert durch 50 Delikatessen, pro Seite ein Film in Form von Kulinarischem, das klingt verlockend, reizt Kinofreunde und Filmfans, scheint ein attraktives kleines Geschenk zu sein.

Und solange sich zwei Hundeschnauzen eine Nudel teilen und ein Herz mitschwingt, oder ein kleines Spitzohrwesen in einem Kochtopf rührt, ist die Sache ja auch klar: „Susi und Strolch“ und „Ratatouille“, zwei geniale Filme, allseits bekannt, leicht wiederzuerkennen.

Aber viele Filme sind doch arge Außenseiter, sind wenig bekannt und lassen die Lust am Rätseln schnell erlahmen: „Super Size Me“ oder „Babettes Fest“ sagen mir persönlich nichts, auch nicht, wenn ich die Bilder mit Fastfood oder einem Küken im Topf neben einem Weinglas sehe. Da mag man sich durchaus als Cineast auf das kleine Pappbüchlein gefreut haben, aber Filme wie „Coffee and Cigarettes“ oder „Oldboy“ lassen die Schultern zucken, tröstlich, dass man „Reservoir Dogs“ oder „Kill Bill“ als Tarantino-Fan dann doch wiedererkennt.

Wie auch immer, bei der Auswahl der Filme hätte man sich vielleicht auf eine Zeit, ein Genre konzentrieren sollen, nur Klassiker, nur Schwarz-Weiß-Filme, nur Krimis, nur Liebesfilme, das hätte sicher eher geklappt und den Reiz des Buches erheblich verstärkt. Das 2015 in Frankreich erschienene Büchlein besticht zudem auch nicht gerade durch ansprechende Zeichnungen. Schade, Format, klein und quadratisch mit dicken Seiten wie für ein Kinderbuch und dazu Preis und Thema, die Voraussetzungen waren eigentlich bestens.

 

50 Delikatessen/ 50 Filme
Verlag Knesebeck
ISBN: 9783868739831
Preis: 9,95 Euro



Hier direkt kaufen

oder bei amazon

 

Anzeige



Über Barbara Wegmann 76 Artikel
Viele Jahre Redakteurin und Moderatorin beim Hörfunk, mittlerweile freie Journalistin und Sprecherin für Blinde und Sehbehinderte, Großer Fan von schönen Kinderbüchern, Bildbänden und fesselnden Krimis. Und das Schönste: die Neugier auf neue Bücher wird man einfach nicht mehr los.......

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*