Du bist hier: Startseite » Allgemein » Kalender-Special 2016 – Die besten Kalender für das kommende Jahr – Teil 2

Kalender-Special 2016 – Die besten Kalender für das kommende Jahr – Teil 2

Schon im ersten Teil des diesjährigen Kalender-Specials hat sich Uli Geißler richtige Perlen herausgesucht. Und der jetztige zweite Teil verspricht nicht nur tollen Wandschmuck und die eine oder andere Geschenkidee zu Weihnachten:

Metamorphosen 2016

Metamorphosen 2016

Metamorphosen – Körperlandschaften 2011
Der menschliche Körper als natürliche Leinwand

Mitten in der Landschaft und nur nach genauem und konzentriertem Hinsehen kann man sie entdecken: die bemalten und wie angewachsen in der natürlichen Umgebung platzierten kunstvoll bemalten Körper. Wie ein Mimikri verschmelzen die von verschiedenen Bodypaintern geschminkten Körper mit den unterschiedlichen Hintergründen.

Sie stehen, liegen oder hocken zur Struktur verwandelt auf der grauschlierigen Felsplatte über dem Meer, am knorrigen Stamm eines alten Kirschbaumes, über den glatten Brocken im Fluss, als Astfortsatz über der Wollgraswiese, einer moosigen Wand gleich am feuchtem Stein oder auch wie eine bizarre Skulptur in rauem Berggelände.

Verwunschen, verzaubert, entrückt wirken die so unscheinbaren und doch so kunstvoll gestalteten Körper. Die Fotografin Laila Pregizer und der Fotograf Uwe Schmida haben die durch die Farbgestalter an markanten Orten platzierten und zum Objekt gewordenen menschlichen Gestalten so stimmig abgelichtet, dass sowohl die Modelle angepasst an die natürliche Umgebung als auch die Fotos davon als eigenständige Bilder wirken.

Es ist eine tiefe Verbindung, welche durch die Wiederholung der gegebenen natürlichen Struktur auf die Körper übergegangen scheint und so eine ganz neue Verbundenheit von Mensch und Natur dokumentiert.

Metamorphosen – Körperlandschaften 2016, WeingARTen im KV&H Verlag GmbH, 55×46 cm, ISBN 9783840066276, 32,00 €, 5 von 5 Sternen

Ein Jahr in der Provence 2016

Ein Jahr in der Provence 2016

Ein Jahr in der Provence 2016

Es ist das Licht … was den Reiz der Provence ausmacht. Dazu der Duft – und die Landschaft – nicht zu vergessen die Bauwerke – und die Menschen. Steffen Lipp hat in hervorragender Weise abgelichtet, was die vage Sehnsucht nach der Südfranzösischen Region so reizvoll macht.

Mal ist es die unendlich scheinende Stille der einsamen verschneiten Lavendelfelder im unbequemen Winter, die blühenden Kirchbäume schon früh im Jahr vor dem so unglaublich klaren Himmel, die mächtigen Zeugnisse düsterer Zeiten oder die wie Schwalbennester über der Landschaft thronenden in sich geschlossenen Ansiedlungen. Dann wieder zeigt er gemütliche Details, verführt zum unwillkürlichen Einsaugen der Luft durch die Nase beim Anblick der satten violetten Blütenflächen des die Provence so kennzeichnenden Lavendels.

Immer spürt man geradezu die beschauliche Lebensweise der Menschen dieser stillen und abseits gelegenen Provinz Frankreichs, wo sich die Probleme der Welt vorher die Füße abgetreten zu haben scheinen.

Monat für Monat lässt sich schwelgen in der einladenden Schönheit des Landes und bei dem einen oder anderen Kalenderblatt wünscht man sich, man wäre dort.

Steffen Lipp: Ein Jahr in der Provence 2016, WeingARTen im KV & H, ISBN 9783840064241, 32,00 €, 5 Sterne von

 

Landschaft im Licht 2016

Landschaft im Licht 2016

Landschaft im Licht 2016

Naturansichten von einzigartiger Schönheit

In seiner Auswahl fantastischer Aufnahmen zeigt der Fotokünstler Art Wolfe unwirkliche Ansichten gegebener Natur. Gekonnt setzt er dabei auf die gegebenen Lichtstimmungen, Schattierung und Wirkungen von Wolken, Sonne, Dämmerung und Nacht. Es sind regelrecht fotografische Gemälde, welche die Betrachtenden in den Bann nehmen.

Da ist die düstere, geheimnisvoll wirkende Eishöhle auf Island, die wie buddistische Totenfahnen in stiller aufrechter Struktur stehenden Birkenstämme, die unter dem glühenden Abendhimmel sich ausbreitenden mächtigen Dolomiten, der einem seidenen Vorhang gleich hinabstürzende Wasserfall eines Zen Gartens in Japan, der unwirkliche Strand an der Olympic Wilderness Coast in den USA oder die auf Pfählen sitzenden Angler Sri Lankas.

Die Bilder Wolfes sind wie immer Werke der besonderen Ausstrahlung und großartigen Bildkunst. So kann man sich ein Jahr lang seinen Sehnsüchten und Träumen hingeben und über die unverwechselbare Einzigartigkeit der Natur hinaus staunend entdecken, was unser Planet für großartig Schützenswertes zu bieten hat. Konsequent wird der prächtige Kalender Klimaneutral hergestellt, was somit neben allem optischen Genuss auch noch ein wenig das Umwelt-Gewissen beruhigt.

Art Wolfe: Landschaft im Licht 2016, Palazzi Kalenderverlag, 60×50 cm, ISBN 978-3-942231-59-6, 39,80 €, 5 Sterne von 5

 

Deutschland von oben 2016

Deutschland von oben 2016

Deutschland von oben 2016

Was hier mehrere Fotografen zeigen, ist wahre Fotokunst und eine Ode an das eigene Land. Selten bekommt man solche Draufsichten auf Deutschland zu sehen.

„Von oben“-Ansichten des Heuckenlock Naturschutzgebietes bei Hamburg, der Befreiungshalle in Bayern, von einem blühenden Rapsfeld mit grün eingefassten Fischteich bei Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern, dem Ruhrstausee, dem bunten Flickenteppich an der Ems, der Fraueninsel im Chiemsee, Schloß Bückeburg in Niedersachsen oder der Farbenrausch eines Hohenschwangau im Allgäu sind selten. Vor allem selten so schön abgelichtet, wie auf den Monatsblättern dieses prächtigen Kalenders.

Wer also das eigene Land einmal mit angemessener Distanz und im schönsten Licht betrachten möchte, wird mit den Fotos von K. Johaentges, W. Rolfes, F. Werner und weiteren Fotografen gut bedient. Es ist eben ein ganz anderer Blick auf das Land, als es tagtäglich in Presse und Medien erscheint und das es ist eine Wohltat, die ein wenig zur Ruhe kommen und einen ein bisschen dankbar sagen lässt: Da bin ich daheim.

Deutschland von oben 2016, Palazzi Kalenderverlag, 60×50 cm, ISBN 978-3-942231-67-1, 39,80 €, 5 Sterne von 5

 

Power of Nature 2016

Power of Nature 2016

Power of Nature 2015

Es gibt Orte auf der Erde, die eine ganz eigene Größe und Kraft ausstrahlen. Die acht verschiedenen Fotografen der Aufnahmen haben solche Orte entdeckt und mit einer eigenen Aussage versehen so abgelichtet, dass man etwas von der Ihrer Pracht spüren kann. So still die Aufnahmen im Hochformat einerseits sind, so mächtig ist deren Wirkung im Augenblick.

Da kann man die frostige Luft auf der Insel Isle of Skye in Schottland ebenso atmen, wie die salzige Feuchte an der so ungewöhnlichen Côte Rose in Frankreichs Bretagtne. Die Dolomiten Italiens bieten eine ebensolche Glut der Emotion wie die heißen Lavaströme im Hawaii Volcanoes Nationalpark der USA. Dann wieder ist es der schmale Lichtstreif im Antelope Canyon Amerikas oder die Sonnenbeschienene Felsenmurmel bei Karlu Karlu in Australien oder der eisige Durchblick in der Pleneau Bay der Antarktis, welche durch das Auge der Betrachtenden deren Seele erreicht.

Wenngleich nur ein Augenschein so entwickeln die hervorragend fotografierten Ausschnitte ihre natürliche Kraft über den Tag und den jeweiligen Monat hinaus. Foto-Kunst für die Wand, Kraft für die innere Energie.

Power of Nature 2016, Palazzi Kalenderverlag, 69 x50 cm, ISBN 978-3-942231-70-1, 44,80 €, 5 Sterne von 5

Über Uli

Uli Geißler ist für die unterschiedlichsten Medien als Freier Journalist aktiv und hat selbst als Spiele- und Buchautor schon weit über zwanzig Gesellschaftsspiele (einige davon mit Preisnominierungen oder Auszeichnungen bedacht) sowie ebenso viele Bücher veröffentlicht. Einige seiner Bücher und vor allem Kinderbücher wurden mittlerweile schon in 13 Sprachen übersetzt (Arabisch, Dänisch, Koreanisch, Chinesisch, Slowenisch, Lettisch, Italienisch, Hebräisch, Griechisch, Spanisch, Katalanisch, Polnisch, Niederländisch). Über sich und seine Aktivität für 52Buecher sagt er: Ich lese gern, vor allem Thriller und Krimis, hin und wieder auch spannende Historische Romane, Kinderbücher und -romane zur Entspannung und Unterhaltung. Meine Einschätzungen teile ich gerne mit Anderen. Ebenso suche ich beim Buchkauf Orientierung in den Meinungen anderer Leserinnen und Leser. Darüber hinaus gehören zu meinen liebsten Tätigkeiten das Spielen, Reisen, Fahrradfahren (Touren- und Mountainbike) sowie das Fotografieren. Weitere Informationen zu ihm gibt es unter www.uli-geissler.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*