Du bist hier: Startseite » Junges » Der geheime Garten – Frances Hodgson Burnett – Mit Illustrationen von Robert Ingpen

Der geheime Garten – Frances Hodgson Burnett – Mit Illustrationen von Robert Ingpen

Der geheime Garten

Der geheime Garten

The Secret Garden, das war 1911 der Originaltitel dieses Kinderbuchklassikers, den es bereits in vielen, vielen Versionen gibt, der Stoff wurde verfilmt, als Musical aufgeführt und begeistert immer wieder. Nicht nur die kleinen Leser zwischen sechs und acht Jahren… Nun hier die Geschichte der kleinen Mary Lennox in einer überaus ansprechenden, mit den herausragend schönen Illustrationen von Robert Ingpen ebenso zeitlosen und klassischen Ausgabe wie es der Inhalt selbst ist.


Die kleine Mary wird von ihren Eltern in ihrem indischen Zuhause nur wenig beachtet, schließlich gibt es ja Diener genug, die sich um die junge Brut kümmern können. Es bricht die Cholera aus, die Eltern sterben und Mary gelangt auf das Gut ihres Onkels nach England. Auch der kümmert sich nicht gerade liebevoll um das neue Familienmitglied. So geht Mary alleine auf Entdeckungstour und gerät in den geheimen Garten, den ‚Lieblingsgarten der verstorbenen Tante’. In Dickon, dem Bruder des Hausmädchens und ihrem Cousin Colin findet sie ihre ersten Freunde, lernt auf abenteuerliche Weise viel über die Natur, die Tiere und Pflanzen.
Der Kinderroman hat immerhin in dieser Ausgabe in ungekürzter Fassung stolze 240 Seiten, darunter viele ganzseitige Illustrationen, eine Geschichte, die auch zum Vorlesen für eine ganze Weile reichen wird. Übrigens: die Autorin dieser verzaubernden Erzählung ist eben jene, die auch „Der kleine Lord“ oder „Sarah, die kleine Prinzessin“ geschrieben hat, 1849 wurde Frances Hodgson Burnett in Manchester geboren und veröffentlichte schon mit 18 Jahren ihre ersten Kurzgeschichten.
Robert Ingpen schreibt und illustriert Bücher für Jung und Alt schon seit 45 Jahren und er schreibt zum Schluss des Buches in seiner Anmerkung, er bedaure es doch sehr, dass er „Der geheime Garten“ nicht schon als Kind gelesen habe. „Bei der Arbeit an diesem Buch habe ich versucht, zwischen der Erzählung um Marys Entwicklung…und den Pflanzenzeichnungen zu Beginn jedes Kapitels einen Raum zu schaffen, in dem sich die Vorstellungskraft des Lesers frei bewegen kann.“ Das ist rundum gelungen.
Und beide Talente, das erzählerische der britischen Schriftstellerin und das zeichnerische des in Australien lebenden Ingpen stehlen sich nicht etwa gegenseitig die Show oder konkurrieren miteinander, sondern ergänzen sich und finden einen überzeugenden und stimmigen Einklang. Und zudem: Platz für die eigenen Bilder im Kopf bleibt allemal.

Frances Hudgson Burnett
Der geheime Garten
Mit Illustrationen von Robert Ingpen
Knesebeck Verlag
ISBN 9783868737165

Über Barbara Wegmann

Einst... geboren, gewachsen, gelernt, dann endlich... Redakteurin, Moderatorin heute Journalistin, Sprecherin, Rezensentin seit Jahrzehnten Vielleserin, Gernleserin, am liebsten Bildbände, Kriminalromane, Bücher mit dem "gewissen Etwas" (Thema, Autor, Aufhänger) nicht zu vergessen Familie, Tochter, Mann, spanische Küche, Freunde bekochen, Musik, Leidenschaft für alte Bücher, Antikmärkte, lebenslanges Lernen das Wichtigste im Leben: das Wort

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*