Du bist hier: Startseite » Allgemein » Ellen Alpsten – Sommernachtszauber

Ellen Alpsten – Sommernachtszauber

Berlin 1935: Johannes würde alles für seine Schauspiel-Karriere tun — und für seine Verlobte Judith. Doch ein grausames Missverständnis treibt Judith zum Äußersten. Bei der Premiere von „Romeo und Julia“ ersticht sie Johannes auf offener Bühne und verflucht ihn auf alle Zeit.

78 Jahre später: Die Schauspielschülerin Caroline ergattert die begehrte Rolle der Julia in einem alten Berliner Theater und begegnet dort einem mysteriösen Jungen, der ihr dabei hilft, das Beste aus sich und ihrer Rolle herauszuholen. Zwischen Johannes und Caroline entwickelt sich eine tiefe, aber scheinbar unmögliche Liebe: Scheitert Caroline, bleibt Johannes für immer im Theater gefangen, doch spielt sie perfekt, erlöst sie ihn von seinem Fluch und verliert ihn für immer.

 

Die 18-jährige Schauspielschülerin Caroline ergattert beim Vorsprechen die Rolle der Julia in einem alten Berliner Theater, dem Brahma, das nach Ende des 2. Weltkriegs die Türen schließen musste und nun durch ein engagiertes Projekt von einem namhaften Regisseur und dem bekannten Schauspieler Ben van Behrens zu neuem Erfolg geführt werden soll.

Ein Flop der modernen „Romeo und Julia“-Inszenierung würde für Theater und Regisseur den Ruin bedeuten. Caroline steht daher von Anfang an unter enormem Druck und zusätzlich machen ihr die Eifersüchteleien ihrer besten Freundin Mia zu schaffen. Auch Mia hatte auf ein Engagement als Julia gehofft und schwärmt zudem für Carolines Schauspielerkollegen Ben, der aber nur Augen für Caroline hat.

Um dem ganzen Trubel zu entfliehen, zieht sich Caroline abends allein ins Theater zurück. Dort begegnet sie dem Geist Johannes. Dieser war in den 30er-Jahren Schauspieler am Brahma und wurde nach einem schrecklichen Verrat an seiner damaligen Geliebten mit einem Fluch belegt: Er soll so lange als Geist durch die Kulissen des Theaters ziehen, bis er dem Haus durch eine selbstlose Tat wieder zur Größe verhilft.

Johannes und Caroline proben von nun an Nacht für Nacht und verlieben sich ineinander. Caroline lebt nur noch für die nächtlichen Stunden mit Johannes, wächst tagsüber während der Proben weit über sich hinaus und bemerkt nicht, dass sich die eifersüchtige Mia immer mehr von ihr zurückzieht. Gleichzeitig steckt ihre Beziehung zu Johannes in einem unlösbaren Dilemma: Brilliert Caroline als Julia auf der Bühne, befreit sie Johannes von seinem Fluch und führt das Theater zu neuer Größe — und sich selbst auf den Weg zu einer erfolgreichen Schaupielkarriere. Doch gleichzeitig verliert sie den Menschen, den sie am meisten liebt.

Am Abend vor der Premiere spitzt sich die Situation dramatisch zu. Die hasserfüllte Mia verhindert, dass Caroline und Johannes sich vor der Aufführung noch einmal sehen können und Caroline ist ganz auf sich allein gestellt. Dennoch meistert sie die Rolle und rettet so das Theater und Johannes’ Seele. In der Nacht nach der Aufführung nehmen die beiden mit dem Hauch eines Kusses voneinander Abschied.

Über Sven

1998 startete ich mit literature.de ins Internet. Lieblingsbücher: Englische und skandinavische Krimis. Nebenher berate ich Unternehmen im Bereich Bloggen und Blogsicherheit, und gebe Empfehlungen für gute Kinderapps

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*