Der weiteste Weg – Mit dem Campingbus bis Australien

Der weiteste Weg
Der weiteste Weg

Immer ist er alleine gefahren. Mit dem Motorrad. Viele Reisen hat er unternommen, diese Reise soll anders werden: ein anderes Fahrzeug und seine Freundin fährt mit.

„Mit dem Bus wollen wir erst einmal nach Indien fahren“, und kaum, dass die Fahrt ins Ungewisse begonnen hat, kommt da ein ‚seltsames Rumoren im Bauch’. „War es wirklich die richtige Entscheidung, alles zurückzulassen und sich ins Ungewisse zu stürzen?“ Immerhin, die Fahrt wird zweieinhalb Jahre dauern und 90 000 Kilometer reichen und hinterher wird man glücklich feststellen: „Erstaunlich ist es, wie gut wir uns in unserer winzig kleinen vierrädrigen Wohnung vertragen haben.“

Persönlich, informativ, spannend und richtig Fernweh erzeugend, so schreibt der Weltenbummler Bruno Blum aus der Schweiz über sein großes Abenteuer. St. Petersburg, Moskau, quer durch Russland nach Zentralasien, Iran, Pakistan, Indien, Nepal und Australien. Eine Reise zwischen Freiheiten und den Zwängen von Visa, Kontrollen und Verschiffung des Campers. Trotzdem: „Wir fühlen uns wie zwei Vagabunden, die sich nach einem Coup aus dem Staub machen.“

Da sind zwei, die sich einlassen, offen sind für andere Menschen, andere Sitten, für Abenteuer, Begegnungen. Und zwei, die morgens nicht wissen, was der Abend bringen wird. Zwei Camper, die sich nicht nach offiziellen Reiseführern richten, die auf ihre ganz persönliche Art Ländern, Landschaften und Menschen begegnen. Leicht und unterhaltsam geschrieben, da macht es Spaß, den beiden auf ihrer langen Tour zu folgen. Üppig angenehm bebildert ist das Reisebuch, praktisch zu lesen im flexiblen Einband.

Wieder zurück in Europa wissen die beiden einmal mehr, dass Reisen bedeutet, „neue Wege zu gehen. Bewährtes hinter sich zu lassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.“ Gewonnene Erkenntnisse, so schreiben die beiden, helfen, den persönlichen Horizont zu erweitern, und „machen uns offener gegenüber Veränderungen.“ Vorurteile werden abgebaut, Lebensverhältnisse relativieren sich, Armut und Reichtum erscheinen in anderem Licht. Und wenn man dann auf den 90 000 Kilometern nie „ernsthaft krank“ gewesen ist, dann ‚hat das Leben es mit ihnen gut gemeint’.

 

Bruno Blum
Der weiteste Weg
Mit dem Campingbus bis Australien
Verlag Delius Klasing
ISBN: 9783667109149
Preis: 22,90 Euro, 222 Seiten

Kaufen Sie lokal bei einem Buchhändler vor Ort:



undefined

Alternativ bei:

Anzeige



Über Barbara Wegmann 60 Artikel
Viele Jahre Redakteurin und Moderatorin beim Hörfunk, mittlerweile freie Journalistin und Sprecherin für Blinde und Sehbehinderte, Großer Fan von schönen Kinderbüchern, Bildbänden und fesselnden Krimis. Und das Schönste: die Neugier auf neue Bücher wird man einfach nicht mehr los.......

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*