Du bist hier: Startseite » Allgemein » Die Kunst der Fotografie- Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck

Die Kunst der Fotografie- Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck

Die Kunst der Fotografie

Die Kunst der Fotografie

Wäre dieses umfangreiche Buch ein Roman, der begeistert, man würde beim Lesen, seiner Deutung und Einschätzung auch zwischen den Zeilen lesen, das geht bei einem Sachbuch natürlich nicht. Dafür macht Bruce Barnbaum aus seinem größten Anliegen kein Geheimnis: ‚Die wichtigsten menschlichen Eigenschaften für Erfolg auf jedem Gebiet sind Begeisterung, Talent und Arbeit, aber auch zwei dieser Eigenschaften reichen aus, wenn nur die Begeisterung dazu zählt.’

So wird man in diesem 420seitigen Lehrbuch in zweiter Auflage tatsächlich beides finden: sachliche Anleitungen, Details, Informationen und einzelne Lehrschritte, aber eben auch emotionale Momente, Fotos und was sie mit einem machen, Fotos und was sie bewirken und auslösen, Fotos, die bewegen und anrühren. Fotos, die einfach begeistern.

„Begeisterung…man hat sie…oder eben nicht!“ Na ja, sagen wir mal so, gerade ein wunderbares Lehrbuch wie dieses kann Begeisterung auch kräftig wecken. Ein Grundinteresse gehört aber sicher dazu, wer sonst würde ein Lehrbuch für Fotografie lesen! Begeisterung wird das Lernen erleichtern und je mehr man lernt, umso größer wird die Begeisterung! „Fotografie ist eine Form nonverbaler Kommunikation“.

Materialien und Lehrstoff gibt’s für eine ganze Zeit, beginnend mit Fragen der Bildkomposition, der Visualisierung, dem Licht, dem Filter und den Farben und Kontrasten. Der größte Teil des Buches befasst sich übrigens mit der Analogfotografie, der Schwarz- weiß- Fotografie, führt beide Techniken aber, die analoge und die digitale, zum Schluss des Buches in einer Gegenüberstellung zusammen. Bruce Barnbaum hat da klare Erfahrungen und Präferenzen: „Auch als langjähriger Analogfotograf empfehle ich, in der Farbfotografie digital zu arbeiten.“ So sein Urteil, in Qualität und Flexibilität sei die Digitalfotografie überlegen in diesem Bereich.

Barnbaum hat Wissen und Erfahrungen schon in vielen Workshops weitergegeben, das kommt diesem Buch natürlich zugute. So, wie er doziert, so schreibt er auch. Seine Maßstäbe setzt er hoch und die Qualität der wunderbaren und ausgefallenen Bilder wird man nicht gleich erreichen, aber man folgt ihm durch alle Kapitel dennoch gern und lernfreudig, sucht sich das heraus, was für eigene Ziele sinnvoll ist. Ein tolles Lehrbuch, das gleichzeitig ein hinreißender Bildband ist. Barnbaums Bilder werden weltweit ausgestellt und auch nach 50 Jahren Arbeit als Fotograf ist seine Begeisterung nicht müde geworden. „Jedes meiner Motive, das ich je fotografiert habe, hat verschiedene Facetten der Welt beleuchtet, die ich beachtenswert fand.“ Und so liest man in seinen Bildern schließlich wie in einem Roman.

Die Kunst der Fotografie
Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck
Bruce Barnbaum
2. Auflage
dpunkt.verlag
ISBN: 9783864904585
49, 90 Euro
420 Seiten

 

Über Barbara Wegmann

Einst... geboren, gewachsen, gelernt, dann endlich... Redakteurin, Moderatorin heute Journalistin, Sprecherin, Rezensentin seit Jahrzehnten Vielleserin, Gernleserin, am liebsten Bildbände, Kriminalromane, Bücher mit dem "gewissen Etwas" (Thema, Autor, Aufhänger) nicht zu vergessen Familie, Tochter, Mann, spanische Küche, Freunde bekochen, Musik, Leidenschaft für alte Bücher, Antikmärkte, lebenslanges Lernen das Wichtigste im Leben: das Wort

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*